Ärztefehler, Patient tot: Internist verurteilt

Es sollte nur eine Magenspiegelung sein. An sich harmlos, an sich.

Der Patient war nicht schuld, der Arzt hat dem Patienten ein falsches Medikament verabreicht. Der Patient starb.

HEUTE: Foto Arzt und Top Juristen, von denen sich der Arzt vertreten hat lassen.

von J. Lielacher – Arzt und Helferin hatten einem Patienten ein falsches Medikament gespritzt, dieser starb. Vor Gericht kam der Mediziner mit Topjuristen daher, war sich keiner Schuld bewusst.

Hier der ganze Artikel