Alle Medien berichten bereits: Jetzt haben wir die Pest in China bereits ausgebrochen

Engin_Akyurt / Pixabay License

 

Nein, nicht ich schreibe diesen „Unsinn“? Sondern Medien wie Kurier, Standard, oe24 schreibt das unglaubliche. Corona und Pest.

China bestätigt Pestfälle, was wirklich los ist, sagen sie aber nicht. 2019 war es schon so. Heute alles noch viel schlimmer. Viele aus der Wirtschaft hängen von China ab!

Es ist alles nicht so neu, aber vor einigen Jahren sprach man auch hier von Verschwörungstheorien und von Fake News. Heute, Österreichs Wirtschaft am Boden wie nie zuvor.

Schon vor Jahren schrieben wir: Die Pest ist in Afrika ausgebrochen, niemand glaubte uns und es kamen immer mehr Flüchtlingsboote aus Afrika.

Unternehmen brechen zusammen wie nie: Jetzt auch noch Pestgerüchte aus China.

Viele Unternehmen sind von China abhängig: Was jetzt? Die Pest auch noch?

In China soll die Pest ausgebrochen sein. Wie schnell diese hier sein kann, nun bei Corona wollte es auch keiner glauben und heute?

Die Weltwirtschaft ist hin, Kroatien und Italien werden bald Grenzen schließen, geht es so weiter!

Nach Corona: Jetzt erster Fall der schwarzen Pest in China

Chinesische Behörden warnen vor der nächsten Plage, nachdem ein Mann an der Pest erkrankt ist

Die Pest forderte im Mittelalter rund 100 Millionen Todesopfer – nun ist sie wieder zurück. Wie chinesische Behörden mitteilten, wurde bereits der erste Fall im autonomen Gebiet der Inneren Mongolei im Norden Chinas bestätigt.

Die chinesische Regierung hat nun Epidemie-Warnstufe 3 für das ganze Land ausgerufen – die offizielle Warnung beinhaltet auch  das Jagen und Verzehren von Tieren, die die Pest übertragen können. Dazu zählen insbesondere Murmeltiere und Ratten sowie Mäuse. Die Bevölkerung wird dazu aufgerufen, Verdachtsfälle sofort zu melden. Ebenso soll man berichten, wenn man kranke oder tote Murmeltiere gesehen hat.

Das schreibt HEUTE: Pest-Kranker in China – Behörden warnen vor Epidemie

KURIER: Beulenpest in China: Behörden warnen vor möglicher Epidemie

Polizei soll bei Erhebung von Krankheitssymptomen mitwirken können

Was wenn die Krankheit jetzt von China zu uns nach Europa kommt? Oder ist es eh schon da?

Auch interessant, wie China die Welt kauft.

Wir wollen auch diese Geschichte nicht vergessen, Vergiftungsskandal Kärnten, heute vergessen?

Die Kronen Zeitung schreibt, in China bricht immer wieder die Beulenpest aus. Gut dass sie so eine Weltmacht haben, SATIRE off. :-(

Die schwersten Krankheiten kommen aus China und gerade die, sind auf der ganzen Welt verstreut.