Brand in Hallstatt – Feuerwehrmann schwerst verletzt

Spendenbanner Canvas Element vs Steady?


Anzeige

benfuenfundachtzig / Pixabay

Am 30. November 2019 brach gegen 3:30 Uhr aus bislang unbekannter Ursache im Zentrum von Hallstatt ein Brand in einer Holzhütte aus.
Trotz der frühen Brandentdeckung durch Nachbarn und des raschen Einschreitens der Feuerwehr breitete sich das Feuer, aufgrund der dicht aneinander stehenden Häuser, weiter aus. Insgesamt wurden fünf Gebäude durch die Flammen beschädigt. Zwei Holzhütten brannten komplett nieder.
Ein Pkw wurde zerstört.
Bei den Löscharbeiten verletzte sich ein Feuerwehrkamerad schwer und wurde von der Rettung in das Salzkammergutklinikum Bad Ischl eingeliefert.
Die Hallstatt-Landesstraße L548 bleibt für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr komplett gesperrt.
Die Dauer der Sperre ist derzeit noch nicht absehbar.

Hier ein weiterer Bericht. Kronen Zeitung.

Hallstätter Feuer-Drama: Floriani schwer verletzt

Großbrand in Hallstatt: Weltkulturerbe in Flammen

 

Quelle