Das Spiel Kurz und der ÖVP

Das Spiel Kurz, könnte man es nennen und der ÖVP

Stell dir vor, es kommt nach zwei Jahren, kurz nach dem Türkis/ Blau zusammen ist, ein Video an die Öffentlichkeit. Strache in seiner Schwäche und “Dummheit”, war ein leichtes Opfer. Sagen sogar “Parteifreunde”.

Kurz hat damit zu tun, meint die Opposition. Kann ihn aber nicht festnageln, da noch viele Beweise fehlen. Also war nach dem Rauswurf Kickl, alle Minister der FPÖ sind daraufhin gegangen, eine Sondersitzung für Mittwoch geplant.

Blockiert von der ÖVP, die NEIN sagt und auf Montag verschiebt.

Die Opposition sagt: “Kurz müsse auch gehen”!

Kurz sagt: “Alles gut Leute ich bleibe, damit für Österreich keine weitere Gefahr droht”!

Also steht Kurz wieder als der gute da und bekommt bei der nächsten Wahl vielleicht noch mehr Zuspruch!

Ein “schöner” Plan: Entscheidet sich jetzt ein Teil der Opposition Kurz muss gehen, macht Kurz diese Leute dann für den Untergang Österreichs verantwortlich.

Weil es ihm die Mehrheit der Wähler leicht macht. Strache, ging aus Dummheit und Gier in eine BÖSE FALLE.

Die Wähler aus Angst vor einer SPÖ, sie haben Angst die “LENIN Verehrer” wie Kurz die SPÖ nennt, fallen über die Bevölkerung her.

Die Opposition bekommt den Schwarzen Peter von Kurz, wenn Kurz gehen muss.

Er hält sich ja selbst für unschuldig!

Doch trotz allem spielen er und die gesamte ÖVP mit Feuer und Eis.

Hier ein weiterer Bericht.