Die Bergpolizei ist zum 3. Mal “Ganz nah am Himmel”

Staffelauftakt: "Der verlorene Sohn" BR Fernsehen, 31.05.2019, 21:00 Uhr

Spendenbanner Canvas Element vs Steady?


Anzeige

Die Bergpolizei - Ganz nah am Himmel,30. Aus dem Hinterhalt
Forstkommandant Pietro (Terence Hill) setzt seine Fäuste gezielt ein, um den Kidnapper außer Gefecht zu setzen. | Quelle, © & Foto: BR;Lux Vide s.p.a./Beta Film GmbH

Heute startet die 3. Staffel der Krimiserie, in der ein Kommissar und ein Förster vor der imposanten Südtiroler Alpen-Kulisse agieren. Im Bergdorf Innichen ist immer was los und die beiden Männer lösen aber jeden Fall, egal ob per vorschriftsmäßiger Aufklärungsarbeit oder mittels natürlichen Spürsinn.

Die Zusammenarbeit zwischen dem versetzten Kommissar Vincenzo Nappi (Enrico Ianniello) und dem erfahrenen Forstkommandanten Pietro Thiene (Terence Hill) ist zwar nicht ganz reibungslos, aber stets respektvoll. Während der Kommissar seine unantastbare Kompetenz betont und vorschnell den wahrscheinlichsten Täter anvisiert, spürt Pietro anderen, tief in der Region verborgenen Hintergründen nach, welche eine überraschende Wendung geben können.

Der Unterhaltungswert der Serie steigert sich noch durch einige private Baustellen der beiden und durch die alltäglichen Befindlichkeiten der “Großfamilie” an verschiedensten Charakteren. Da wäre etwa Pietro´s Neffe, der junge Heißsporn Giorgio (Gabriele Rossi) und dessen recht wechselvolle Beziehung zur blinden Chiara (Claudia Gaffuri). Oder die teils skurrilen Meldungen von Assistent Huber (Gianmarco Pozzoli), die grummelige Art von Chiara’s Vater und Förster „Roccia“ (Francesco Salvi).

Terence Hill gibt nach der 2015 gedrehten 3. Staffel leider das Amt des Forstkommandanten ab, in (der bislang letzten) Staffel 4 übernimmt Daniele Liotti als Förster Francesco Neri. Mit Hill verließ auch das Film-Pärchen Gabriele Rossi und Claudia Gaffuri die Produktion.

Mehr zur Serie unter “Die Bergpolizei ermittelt wieder”

Der verlorene Sohn

Die erste Folge der dritten Staffel beginnt dort, wo die vorige endete.

Pietro konnte Natasha aus der Zwangsprostitution befreien. Nun verspricht er ihr alles zu tun, um ihren Sohn Evgenij, der ihr gleich nach der Geburt weggenommen wurde, zu finden. Doch eines Tages ist Natasha verschwunden, und kurz darauf wird einer der Zuhälter tot aufgefunden  – erschossen mit Pietros Dienstwaffe …

Unterdessen macht Huber sich ernsthaft Sorgen um Vincenzo: Seit die Tierärztin Silvia mit dem Kommissar Schluss gemacht und Innichen den Rücken gekehrt hat, ist er nicht mehr der Alte.

Und während Giorgio ungeduldig auf einen Bescheid zu seiner Bewerbung bei der Forstwache wartet, trifft dort ein neuer Mitarbeiter ein: Tommaso, blitzgescheit und Nr. 1 auf der Kandidatenliste der diesjährigen Bewerber. Tommaso ist für ihn von nun an der Feind Nr. 1.

BR Fernsehen, 31.05.2019, 21:00 Uhr, 50 Min