Durchgedreht: Nach dem Tod seines Kindes Papierfabrik angezündet

Spendenbanner Canvas Element vs Steady?


Anzeige

Foto: zib - pixabay

Kronen Zeitung: Ein 23-Jähriger hat zugegeben, im Februar den Brand in einer Kartonfabrik im niederösterreichischen Reichenau an der Rax im Bezirk Neunkirchen gelegt zu haben.
Zuvor war gegen den Mann wegen des Todes seines Sohnes ermittelt worden.
Das vier Monate alte Kind hatte Anzeichen eines Schleudertraumas aufgewiesen, so Erich Habitzl von der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt am Dienstag.

Hier der ganze Bericht

Ursachen der passiv-aggressiven Persönlichkeitsstörung?

Daheim, die Wut ausgelassen und dabei, den eigenen vier Monate alten Sohn getötet? Hier muss die Unschuldsvermutung gelten.

Es wird deshalb passiv – aggressive Persönlichkeitsstörung benannt, weil der jenige die Wut nicht bei denen auslässt, die mit verantwortlich sind, dass es eskalieren kann, sondern in die eigene Familie trägt, Frau und Kinder schlägt, beschimpft abwertet.

Vielleicht kennen sie dies aus der eigenen Familie, suchen sie Hilfe bevor es zu spät ist.

Hier mehr dazu