Ein 73 Jahre alter Klagenfurter hat am Montag seine zwei Jahre jüngere Schwester getötet

Wieder einmal ermittelt die Polizei die Hintergründe.
Wieder einmal will man nicht den Grund für die Tat kennen.

ORF –

Ein 73 Jahre alter Klagenfurter hat am Montag seine zwei Jahre jüngere Schwester getötet, danach beging er Suizid. Das Opfer wies Strangulationsmerkmale auf, der 73-Jährige erhängte sich nach der Tat. Das Motiv ist noch völlig unklar.

Die Bluttat ereignete sich nach ersten Informationen in einem Einfamilienhaus im Stadtteil Kreuzbergl. Warum es zu der Bluttat kam, darüber gab es vorerst keine Erkenntnisse. Am Montagnachmittag nahm die Polizei einen Lokalaugenschein am Tatort vor und sicherte Spuren, die Staatsanwaltschaft ordnete die Obduktion beider Leichen an. Mit einem Ergebnis wird frühestens am Dienstag gerechnet.

Hier mehr dazu