Großmutter getötet: Schuldspruch und Einweisung

Spendenbanner Canvas Element vs Steady?


Anzeige

succo / Pixabay License

Weil er seine Großmutter im März im Bezirk Neunkirchen in ihrem Haus getötet haben soll, ist ein Niederösterreicher am Dienstagnachmittag in Wiener Neustadt zu 20 Jahren Haft verurteilt worden.

Der 29-Jährige wird außerdem in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen. Die Staatsanwältin und der Verteidiger gaben keine Erklärung ab, das Urteil ist daher nicht rechtskräftig.

Hier der ganze Artikel

Mutter wollte Sohn töten, auch diese Frau wurde eingewiesen.

Verdächtiger (28) für frühere Delikte verurteilt

Republik verdient mit hohen Gerichtsgebühren Geld