Knes entschuldigt sich für Wortwahl in Facebook-Posting

Kritik an arbeitnehmerfeindlichen Maßnahmen der Regierung bleibt aufrecht.

„Ich wollte meinen Ärger über die arbeitnehmerfeindlichen Maßnahmen der FPÖ in einem Facebook-Posting zum Ausdruck bringen und habe mich dabei im Ton vergriffen. Keinesfalls wollte ich die Wählerinnen und Wähler der FPÖ beleidigen, ich entschuldige mich für meine Wortwahl“, so SPÖ-Abgeordneter Wolfgang Knes. Besagtes Facebook-Posting hat Knes bereits gelöscht.
Seine Kritik an den arbeitnehmerfeindlichen Maßnahmen wie der 12Stunden Tag, die Karfreitag-Streichung und den Einsparungen in der Gesundheitspolitik bleibt jedoch aufrecht.

Industriellen-Boss will ALLE Feiertage abschaffen!

Quelle
Link zum Originalartikel, bzw. zur Quelle des hier zitierten, adaptierten bzw. referenzierten Artikels (Keine Haftung bez. § 17 ECG)