Kritiker meinen: Es gibt zu wenig Österreicher

Wenn ein Vize Kanzler Strache vom Bevölkerungsaustausch spricht. Meinen Kritiker, es gebe halt zu wenig Österreicher und so scheint sich dieser Kreis zu schließen.

Hier der Vorbericht.

FPÖ-Vizekanzler: “Wir wollen nicht zur Minderheit in der eigenen Heimat werden”

Viele meinen, wir sind schon die Minderheit, und so geht die Diskussion von vorne los.
Es liegt wohl in der Ansicht der Betrachter.

Es sei eine Tatsache, dass sich Österreich durch die “übermäßige linke Zuwanderungspolitik” immer mehr zu einem Land mit muslimischer Mehrheit entwickle.
Dazu hätten auch die SPÖ-geführten Regierungen beigetragen, für die Integration ein Fremdwort gewesen sei.