Mindestsicherung: Riesen Streit mit der Regierung

Die Meldungen brechen bei uns nicht ab, was da alles kommt.

Es ist nur die Spitze des Eisberges: Auf Apa ots überschlägt sich alles im Moment.

Man hört Aussagen, zum Beispiel der GRÜNEN: “Wir lassen dies für Wien nicht zu. Die Menschen werden vermehrt von Obdachlosigkeit bedroht. So kann sich keiner mehr eine Wohnung leisten.

Schon 2015 gab es diese Themen: Nun aber sollen diese umgesetzt werden und alle sind überfordert. Wollen bis zum obersten Gerichtshof gehen.

Fakt ist auch, wird gesagt: “TÜRKIS/ BLAU geht mit allem immer schnell in die Öffentlichkeit und sie wissen aber nicht einmal ob dieses was diese sagen, halten kann und wie weit Rechtlich dies gedeckt ist?

  • Was kommt?
  • Weniger Geld für Flüchtlinge und Migranten
  • Längere Wartezeiten für diese Menschen
  • Wenn wer mehr als 7 Kinder hat, bekommt dieser trotzdem nur mehr 1600 EURO statt jetzt über 2000 EURO
  • Nur wer Deutsch spricht, erhält Mindestsicherung

Die GRÜNEN Wien dazu: “Die Menschen wollen sich weder vorschreiben lassen wie viele Kinder diese haben dürfen, dies gebe es nur in China, noch wollen diese 5 Jahre warten bis diese überhaupt Geld bekommen können”!

Sie haben Angst die Kriminalität, Obdachlosigkeit, Armut würde damit rasant steigen. Dem schließen sich, Caritas, SPÖ, Volkshilfe, SOS Kinderdörfer und andere an. Aus diesen Gruppen, hagelt es nur so die Kritiken gegen TÜRKIS/BLAU.

Obwohl TÜRKIS/ BLAU auch gesagt habe, Alleinerzieher egal ob Männlich oder Weiblich seien die Gewinner.

Hier eine weitere Information und Tabelle wie es in Zukunft sein wird.