Neues aus der HELLSKLAMM

Nächster Event: 29.6.2019 - dann ist Sommerpause!

Spendenbanner Canvas Element vs Steady?


Anzeige

HELLSKLAMM 18.5.2019
Guide Georg zeigt die ideale Spur - darauf kann man sich verlassen! (PS: Toller Ausblick, gell?) | © zib/PeterS

UPDATE: Am 29.06.2019 ist der letzte Event vor der Sommerpause.
Danach sind Ferien und erst am 31.8.2019 ist “Kickoff Herbst”!

Das “G” beim Puch G steht für Gelände, klar, weiß man doch. Was ich nicht wusste: Was ein Offroad-Profi wie Guide Georg damit alles packt! Am 18.5.2018 erlebte ich das aber als Beifahrer und hielt die Eindrücke mit ein paar Bildern fest. Festhalten ist ein gutes Stichwort, denn welche Strecken der junge Mann damit unter die Räder nimmt, ist einfach unglaublich.

“DA RUNTER!? Echt jetzt?”

Am steilsten war die Aktion an der steilsten Stelle der Eventlocation HELLSKLAMM. Plötzlich stehen wir da quer auf einem schmalen Waldweg und vor mir: Nichts. Unter uns: Auch nichts, was …? “Willst nicht Fotos machen, jetzt wirds echt steil!?” meint mein Fahrer. Ich brauchte ein paar Schrecksekunden, bis ich begriff, der Typ will da runter!!!

Also stieg ich aus, um die Abfahrt von der besten Seite zu fotografieren. Doch ich glaube, die Streif ist dagegen eine leicht hügelige, langweilige Wiese! Denn es ist kaum möglich, sich in der Schlucht zu Fuß zu bewegen. Zumindest, wenn man nicht samt Kamera runter kugeln will.
Und da wagt sich der Fahrer samt seinem Puch G runter! Während er sich mit viel Gefühl zentimeterweise über die Kante bewegt, halten auch die abgebrühtesten Offroader den Atem an.

Dann der “Point of no Return”: Er kippt vorne runter! Georg fängt das schwere Allradauto geschickt ab, lässt sich den Abhang runter. Außer dem Knacken des Unterholzes ist fast kein Laut zu hören. Ich bin noch immer tief beeindruckt und hoffe die Fotos zeigen wenigstens ein bisschen was davon. In 3 D und Live ist es halt noch viel spannender …

Und dann wagten sich noch ein paar unserer Gruppe da runter, allen gelang diese Abfahrt. Doch kaum unten angekommen, führte uns unser Guide zu den nächsten Steilhängen und zeigte vor, wie es geht (diesmal halt zur Abwechslung bergauf). Da es an dem Tag mal ausnahmsweise recht schön war, erwiesen sich manche ansonsten unpackbare Hänge als machbar  – doch ab und zu lauert auf den letzten Metern eine unüberwindliche Stelle!

Wie auch immer, trotz einiger technischen K.O’s sind alle wohlbehalten im Basecamp angekommen und ließen den abenteuerlichen Tag am Lagerfeuer ausklingen.

NEU: Die OFFROADFREAKS sind da!

HELLSKLAMM 18.5.2019
NEU: Offroad-Shop + fachkundige Schrauber mitten in der HELLSKLAMM! | © zib/PeterS

Ein wertvoller Neuzugang in der HELLSKLAMM ist die Firma “Offroadfreaks“.

Damit etabliert sich zum einen ein Shop für die wichtigsten Sachen, die man als Offroader für sich und sein Vehikel unbedingt braucht.
Und zum anderen ist der Jungunternehmer Daniel Baron ein versierter Schrauber mit Spezialgebiet Land-Rover, aber natürlich kommen auch alle anderen Allradler gerne in deren Garage.

Wahrscheinlich kann man hier, am Stützpunkt mitten in der Klamm nicht alles machen, dazu fehlt es evtl. an div. Vorrichtungen wie es sie in einer richtigen Werkstatt eben gibt. Leider ist diese ein bisserl weit weg von uns. Aber wer Offroader kennt, weiß, was die alles mitten in der Pampa reparieren können. Denn geländegängige Mechaniker können sich und ihren meist 4-rädrigen Patienten immer wieder mit unkonventionellen Mitteln helfen.

Also liebe Offroader, schaut nächstes Mal bei Daniel vorbei, irgendwas wird doch sicher kaputt und zu ersetzen sein oder plant ihr eine Neuanschaffung eines Teils? Die “Offroadfreaks” sind zwar nur mit einem kleinen Sortiment vor Ort, haben aber sicher weit mehr zu bieten.

NEU: LEIHAUTOs zu vermieten!

Daniel schraubt auch an der Leihwagen-Flotte der HELLSKLAMM, welche dzt. aus ein paar Landys besteht. Hier sind aber auch weitere Fahrzeuge (und Marken?) geplant. Mit 100,- € ist man dabei und darf sich mit einem Instruktor zB. mit einem “Einser”-Disco durchs Gemüse bewegen lassen.

Leihautos sind aber bitte vorher zu reservieren. Kann man ja gleich im Zuge der Anmeldung machen und so ist ein Tag (oder gar zwei) voller Abenteuer garantiert.

Also bis dann!