Psychologie: Lösung, weg mit dem Computerspielen

Und natürlich die Medikamente nicht vergessen.

Premierminister spricht von “Krieg der Religionen”

“Nach Ansicht von Premierminister Manuel Valls war das Ziel des Anschlags in der Kirche das Entfachen eines “Kriegs der Religionen”. “Wenn sie einen Priester angreifen, die katholische Kirche, dann sieht man gut, was das Ziel ist, nämlich die Franzosen gegeneinander aufzuhetzen. Eine Religion angreifen, um einen Krieg der Religionen zu provozieren”, meinte Valls in einem Interview mit dem Sender TF1. Er rief die Franzosen auf, zusammenzustehen: “Unsere Antwort ist die Demokratie.”

Was hat das mit einem Computerspiel zu tun?

Doch was eine Schande ist, so soll einer der Attentäter eine Fußfessel getragen haben, die aber nicht aktiv war?

Der Priester musste also sterben, weil die Fußfessel außer Kraft war?

Wo liegt jetzt, das Versagen, ihr “gescheiten” Psychologen?

Hier der Bericht der Kronen Zeitung

Erste Erkenntnisse über die Identität der beiden Täter werfen die Frage auf, ob die blutige Geiselnahme nicht hätte verhindert werden können. Denn, so zeigen die Ermittlungen, zumindest einer der Täter (19) war der Polizei und den Geheimdiensten bekannt , weil er Kontakt zu Terroristen gehabt hatte. Kurzfristig saß der 1997 in Mont- Saint- Aignan nahe der Stadt Rouen geborene Adel Kermiche sogar in Haft, wurde aber mit Fußfessel wieder entlassen. Er wurde unter Hausarrest gestellt und durfte seine Wohnung nur vormittags kurzzeitig verlassen. Den Freigang nutze er offenbar zur blutigen Tat – bei der er die Fußfessel trug.

Die eine Zeitung schreibt er durfte Vormittags das Haus verlassen? Konnte er sich selbst die Fußfessel einstellen lassen? Verwirrt das ganze? Und warum durfte er Vormittag die Wohnung/ Haus verlassen?

Bericht oe 24