SPÖ: Wir sind die Wähler und eure Brötchengeber haben ein Recht auf Informationen

Wir Steuerzahler haben ein Recht auf Information. So schaut es aus. Möchte man als Bürger der SPÖ dringendst nahe legen.

Die SPÖ und andere müssen lernen Eigenverantwortung zu übernehmen und nicht Medien klagen!

Lercher: “Ich bekomme 6000 EURO, der Rest geht an die Firma”!

Leykam Medien AG 2015 mit 2,3 Millionen Euro Verlust

Und gute Journalisten zu mobben, ist, dass letzte. Auch für Journalisten gilt die Unschuldsvermutung.

Wir zahlen euer Gehalt
Die Politik verwaltet unser Geld und entscheidet über Budget.

Was die SPÖ mit dieser Aussage schreibt, ist ein Verbrechen mehr am wählenden Volk.

‘Ärgerlich, dass einmal mehr Interna nach außen getragen wurden’

Wegen einer ÖSTERREICH-Story über Beratergagen fliegen in der SPÖ jetzt die Fetzen.

Vertrag der SPÖ mit Leykam informiert zu haben. Außerdem kritisiert er, dass die Informationen danach an die Medien gekommen sind. “Einmal mehr wurden Interna nach außen getragen, was ausgesprochen ärgerlich ist”, schreibt Deutsch.

In der Vorstandssitzung am Freitag sei er den Forderungen der Jugendorganisationen und einer Landesorganisation nach mehr Transparenz nachgekommen und habe “ordnungsgemäß und völlig korrekt” über die Verträge mit externen Dienstleistern informiert, schreibt Deutsch an den Parteivorstand: “Dabei habe ich u.a. berichtet, dass es einen Vertrag mit der Leykam AG gibt, der mit dem Geschäftsführer Max Lercher abgeschlossen wurde.”

Sollten hier nicht dringend Neuwahlen her, wie die SPÖ mit ihren wählenden Volk umspringt?

Hier der ganze Bericht

Eine SPÖ die 20 Millionen im Jahr vom Steuerzahler bekommt, regt sich auf, weil der Steuerzahler wieder einen Bruchteil  eines,  großflächigen Skandal, erfahren hat!

Hier ein weiterer Bericht, der brennend interessieren könnte.

Zu viele Fälle: Hat die SPÖ ein Luxus-Problem?

SPÖ: Immer mehr Skandale untragbar, für viele Wähler.