Wir Menschen: Interpretieren, projizieren und einiges mehr, dann gibt es auch Fakten

dimitrisvetsikas1969 / Pixabay License

Die Fakten sind ein großer Teil dessen was wir Wahrheit nennen.

  • Wann ist etwas geschehen?
  • Wann hat sich etwas zugetragen?
  • Gab es einen Auslöser?
  • Und dann die Prägung, die hätte ich fast vergessen
  • Erinnerung und Prägung, ist ganz wichtig, in der Geschichte.

Kipferl und Fakten, wie Peter eh schon geschrieben hat.

Update: 21. 4: Freigänger heißt nicht verwildern zu lassen.

Oder gar sterben zu lassen, oder zu töten?

Wir können beweisen, wir haben die damaligen Besitzer der Katze suchen lassen, bereits vor fünf Jahren, auch Zettel haben wir aufgehängt, gemeldet hat sich niemand. Gemeinde wurde ebenfalls informiert.

Dann vermisste jemand eine Schwarze Katze und wir luden denjenigen samt Kind, ein sich diese anzusehen. Ok, nach diesen Wochen kam die Katze in die Wohnung, damit wir sie den vielleicht Besitzern zeigen können, sie ging aber wieder aus der Wohnung, wir hielten die Katze nie fest, wie uns jetzt von den ehemaligen Besitzern evtl. unterstellt wird? Die Katze muss sich wohl jetzt nach fünf Jahren umgewöhnen.

Kipferl Diskussion auf FB
Kipferl Diskussion auf FB | © Screenshot FB-Gruppe VEREIN TRIDOK – SEKTION “TRIESTINGTALER FÜR TRIESTINGTALER”

Bez. Facebook: Da muss ich Grenzen setzen, mit solchen Leuten die so eine Unwahrheit in die Welt setzen. Auf Peters Antwort kam nichts mehr: 

Kipferl Diskussion auf FB
Kipferl Diskussion auf FB | © Screenshot FB-Gruppe VEREIN TRIDOK – SEKTION “TRIESTINGTALER FÜR TRIESTINGTALER”

Das tut weh, wir verlangen auch keine Futterkosten, oder Schadenersatz für die 3 x zu renovierenden Fenster und Türen, die hauptsächlich von außen zerkratzt wurden. Von der “eingesperrten” Katze.

Katze macht Tür kaputt
Der eingesperrte Kater kratzt von außen? | © PeterS

Die Interpretation, Projektion, es gibt nicht nur einen, sondern der Verdacht, man wollte und will uns eines auswischen und hat sich sehr amüsiert, weil wir die Katze neuerlich suchen. Alles ist möglich, wenn man interpretiert, mir ist bewusst, ich interpretiere es nur. Aber wie man in den Wald hineinschreit, es weckte mein Misstrauen sehr. Und ich liege nicht ganz falsch.